Werbung, die ankommt auch in Krisenzeiten

Facebook Anzeigen

Für Unternehmen im Tourismus ist gerade keine einfache Zeit. Covid-Schlagzeilen und Reisewarnungen machen die Planbarkeit der Wintersaison schwieriger denn je. Unser Kunde, ein renommiertes Wellnesshotel, sieht darin aber keinen Grund, den Kopf in den Sand zu stecken, sondern eine Chance, neue Gäste auf Social Media anzusprechen.

Mehrmals schalteten wir in diesem Jahr Anzeigen-Kampagnen auf Facebook und Instagram. Mit der letzten Tranche an Anzeigen konnten wir überwältigende Ergebnisse erzielen: In nur einer Woche sahen 127.000 eindeutige Personen unsere Anzeigen und konnten so die Schönheit des neuen Wellnessbereiches entdecken. Insgesamt 5.000 Mal wurde die dazugehörige Landingpage aufgerufen. Der einzelne Klick kostete dabei gerade einmal 16 Cent.

Für solche Kennzahlen sind nicht nur das tolle Angebot ausschlaggebend, sondern auch die richtige Planung der Kampagne.

Unsere Top-Tipps für erfolgreiche Anzeigen auf Facebook:

  •  1. Werbeziel definieren: Traffic, Likes oder doch Reichweite – die Möglichkeiten könnten kaum vielfältiger sein. Je nach gewünschtem Ergebnis müssen Sie sich für ein Werbeziel entscheiden. Möchten Sie etwa Kunden in Ihren Webshop leiten, bieten sich Traffic- oder Conversion-Anzeigen an. Wollen Sie eher Ihre Social-Media Sichtbarkeit erhöhen, sollten Sie in den Fanaufbau auf ihrer Page investieren oder eine Reichweitenkampagne machen. Das richtige Ziel auszuwählen, ist Startpunkt und wichtigster Teil der Planung von Anzeigen-Kampagnen. Ist erst mal klar, was das Ziel ist, können Sie kreativ werden.

  • 2. Die richtige Zielgruppe: Wie Ihre Zielgruppe aussieht, hängt von Ihrem Produkt ab. Vertreiben Sie regionale Produkte in Ihrem Geschäft, sollen sich auch Ihre Anzeigen auf den unmittelbaren Umkreis ihres Standortes konzentrieren. Haben Sie einen Webshop oder bieten ortsunabhängige Leistungen an, können Sie den Radius Ihrer Anzeige deutlich erweitern. Zur lokalen Eingrenzung kommen auch noch Spezifikationen bezüglich Alter, Geschlecht und Interessen Ihrer Zielgruppe hinzu. So können Sie genau bestimmen, wem Ihre Anzeige ausgespielt wird.

  •  3. Bilder sagen mehr als 1000 Worte: Stellen Sie sich vor, Sie scrollen durch Ihren Facebook-Feed. Woran bleibt Ihr Blick hängen? Wir trauen uns, zu raten: an Bildern! Denn unser Gehirn reagiert auf Bilder viel stärker als auf Text. Deshalb ist die Qualität des Bildmaterials so wichtig für den Erfolg von Werbeanzeigen. Ansprechende Fotos zeigen Ihren potenziellen Kunden, wieso Sie sich für Sie entscheiden sollen. Noch stärker gilt dies für Videos. Denn bewegte Bilder werden nicht nur von uns besonders positiv aufgenommen, sondern auch vom Facebook-Algorithmus.

  •  4. Gestaltung: Probieren geht über Studieren! Slideshow oder Carousel Ad – was kommt besser an? Der beste Weg es rauszufinden: einfach ausprobieren! Facebook bietet so viele unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten über Einzelbilder oder Videos, Slideshows mit integrierten Texten oder sogenannten „Instant Experiences“ an. Was bei Ihrer Zielgruppe am besten ankommt, finden sie am leichtesten heraus, wenn Sie kreativ werden und mit kleinem Budget unterschiedlich gestaltete Anzeigen schalten.

Extratipp: Nicht nur für die Großen

Facebook Werbung ist etwas, auf das man heute nicht mehr verzichten sollte. Durch seine besonders feinen Targeting-Einstellungen können sehr genau die Leute angesprochen werden, die Sie als Kunden wollen. Deshalb ist diese Art von Werbung auch für kleine Unternehmen leistbar. Also starten Sie mit Ihrer ersten Facebook-Werbekampagne. Wir unterstützen Sie gerne dabei!